3. Tod dem Verräter

Tod dem Verräter

Ehemaliger DDR-Fußballspieler Axel Kruse mit Sporthistoriker Thomas Purschke im Gespräch beim 11mm Fußballfilmfestival 2018 (c) Stefanie Fiebrig
Ehemaliger DDR-Fußballspieler Axel Kruse mit Journalist Thomas Purschke im Gespräch beim 11mm Fußballfilmfestival 2018 (c) Stefanie Fiebrig

Moderation: Dominik Schottner im Gespräch mit:

Axel Kruse (ehemaliger DDR-Fußballspieler)

Thomas Purschke (Journalist)

 

TOD DEM VERRÄTER – DER FALL LUTZ EIGENDORF

Dokumentarfilm / D 2004 / 45:00 min / OV / Heribert Schwan

Nach einem Freundschaftsspiel des BFC Dynamo Berlin beim 1. FC Kaiserslautern am 20. März 1979 kehrt Lutz Eigendorf nicht mehr in die DDR zurück. Der sechsfache DDR-Nationalspieler nutzt einen Stadtbummel in Gießen zur Flucht und bittet anschließend um politisches Asyl. Doch das Ministerium für Staatssicherheit lässt Eigendorf nicht in Ruhe und heftet sich an seine Fersen. Nach Eigendorfs Wechsel zu Eintracht Braunschweig verunglückt der 26-Jährige am 5. März 1983 tödlich. Als Unfallursache werden überhöhte Geschwindigkeit und 2,2 Promille Alkohol im Blut angegeben. Der akribisch recherchierte Film geht jedoch von einem Mord im Auftrag der Stasi aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.